Lage:
Das exklusive Ferienhaus ‚Netzboden’, ein ehemaliges Fischereigebäude, befindet sich direkt am Wasser am Ortsrand des Dorfes Zudar. Wenige Meter vom Haus entfernt befindet sich ein Bootsanleger, von hier aus können Sie angeln oder mit den hauseigenen Kanus in der Schoritzer Wiek paddeln. Die nächste Bademöglichkeit bietet sich am ca. 5 Auto- minuten entfernten, 6 km langen Naturstrand zwischen ‚Palmer Ort’ und dem ‚Gelben Ufer’, oder Sie fahren über die alte Bäderstraße in die nördlich gelegenen Ostseebäder. Von Ostern bis Ende Oktober können Sie mit der Glewitzer Fähre aufs Festland übersetzen, ohne die in der Hauptsaison oft stark befahrenen Rügenbrücke passieren zu müssen. Die Halbinsel Zudar gehört zu den weniger touristisch entwickelten, jedoch gerade daher zu den ursprünglichsten Naturschönheiten Rügens von ganz eigenem Reiz. Die hiesige Boddenlandschaft zählt zu den wichtigsten Rastplätzen für Kraniche und Gänse während des Vogelzugs. Zahlreiche Kormorane und Schwäne nisten hier. Ob vom ‚Gelben Ufer’ zum ‚Maltziener Leuchtfeuer’, oder von der Glewitzer Fähre um den Palmer Ort, Zudar verfügt über viele Wander- und Radwege.

Anfahrt:
über die Rügenbrückemit der Glewitzer Fähre









die B 96 auf der Insel Rügen rechts Richtung Putbus und Garz verlassen
der Straße bis hinter Poseritz folgen
ca. 1km hinter Poseritz die abbiegende Hauptstraße in Richtung Glewitz verlassen
an der nächsten Kreuzung rechts Richtung Glewitz abbiegen
in Zudar die erste Einfahrt links (direkt am Ortseingangsschild)
das Ferienhaus ‚Netzboden’ befindet sich am Ende des Weges









die B 96 aus Greifswald kommend nach rechts verlassen Richtung Stahlbrode/Fähre
die Fähre fährt nur von Ostern bis Oktober
alle 20 min
nähere Infos: www.weisse-flotte.com
auf Rügen der Straße von
Glewitz aus bis Zudar folgen
in Zudar die letzte Einfahrt rechts (direkt am Ortsausgangsschild)
das Ferienhaus ‚Netzboden’ befindet sich am Ende des Weges